Die Esskastanie – Ernährerin und Klimaschützerin

Ein lehr- und nährreicher Abend rund um die Esskastanie

 

am Montag, 24.10.2022 

in Hersbruck – Nikolaus-Selnecker-Platz 10

18 Uhr  – Essen

19 Uhr  – Vortrag und Gespräch

Wir laden herzlich ein zu unserem genussreichen Veranstaltungsabend rund um das Multitalent Esskastanie! Lass Dich bei einem spannenden Vortrag von Baumwirt Hendrik Gaede und Agrarsystemforscherin Franziska Wolpert informieren und inspirieren, wie wir regionale Nahrungsversorgung durch die Esskastanie als Brotbaum krisenfest gestalten können. Und probier selbst, wie gut das schmeckt:
Ein köstliches Esskastanien-Menü wird auch unsere Gaumen von den vielen Vorzügen der Esskastanie überzeugen.

Unsere Referent*innen

In Zeiten des Klimawandels und den damit verbundenen Wetterextremen stehen wir vor der Herausforderung, unsere Nahrungsversorgung an die sich verändernden Gegebenheiten anzupassen. Eine vielversprechende Möglichkeit eröffnet sich, wenn wir Bäume mit nahrhaften Baumfrüchten wie Walnüsse, Haselnüsse oder Esskastanien, sogenannte Brotbäume, in unsere Landbewirtschaftung integrieren, um unseren Nahrungsanbau vielfältiger und krisenfester zu gestalten.

Franziska Wolpert mit Esskastanien

 

Welche Rolle die Esskastanie dabei in unserer Region einnehmen kann, wollen wir an diesem Abend erkunden. Historisch bereits erprobt, ist ihre Nutzung keinesfalls veraltet! Im Gegenteil: alte bewährte Praktiken bieten vielversprechende Chancen für eine zukunftsfähige, regionalere Nahrungsversorgung und weitere vielfältige Nutzungsmöglichkeiten.
So werden wir uns an diesem Abend mit folgenden Fragen beschäftigen:

  • Welche Chancen bietet die Esskastanie als Zukunftsbaum für unsere regionale Nahrungsversorgung, für die Förderung von Biodiversität und für eine nachhaltige Holzgewinnung in Zeiten der Klimaveränderung?
  • Wie wurden und werden Esskastanien kultiviert, geerntet und verarbeitet und wie können wir das in unserer Region auch tun?
  • Welches Potential hat die Integration von Bäumen mit nahrhaften Früchten auf landwirtschaftlich genutzten Flächen für den Humusaufbau, die Stabilisierung des Wasserkreislaufs und allgemeine Resilienz?
Hendrik Gaede bei einem Vortrag in Belgien

Mit dabei ist auch Land- und Forstwirt Hans Hermann Nöhring aus Emskirchen,
der uns von seinen eigenen langjährigen Anbauerfahrungen in der Region berichten wird.

Darüber hinaus wird es die Möglichkeit geben, Esskastaniensämlinge aus dem Kastanienzuchtprogramm der Baumschule Wurzelwerk und weitere Sämlinge zu kaufen, sowie verschiedene Produkte des Multitalents Esskastanie.

 

Wir freuen uns auf Dein und Ihr Kommen!

 

Anmeldung für Essen und/oder Vortrag bitte bis zum 10.10.2022 per Mail unter email hidden; JavaScript is required

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wir bitten um eine Spende für das Nüsseprojekt.

Getränke und Esskastanien-Gerichte sind kostenpflichtig (bitte bar bezahlen).

 

Die Veranstaltung ist Teil unseres Projekts „Nüsse fürs Nürnberger Land„.
Das Projekt wird durch die Bayrische Verwaltung für
ländliche Entwicklung im Rahmen der Initiative
„Land.belebt“ gefördert.